Attraktive und moderne Lernformen sollen mit “LEGO® Education We-Do 2.0″ Einzug in Unterricht und Betreuung finden.

Sowohl das große Interesse unserer Schülerinnen und Schüler und deren Eltern, als auch das Interesse von Stadtabgeordneten und Kolleginnen anderer Schulstandorte, war für das gesamte Team überwältigend. “Mit so vielen Besuchern haben wir nicht gerechnet, als wir zu unserem Projektpräsentationstag in die Räumlichkeiten der Betreuung eingeladen haben”, eröffnete die Schulleiterin Katja Walter die Veranstaltung. “Ich möchte meinen Schülerinnen und Schülern Materialien zur Verfügung stellen, mit denen ihre Entwicklung in allen wichtigen Bereichen gefördert wird. Die Entscheidung fiel auf LEGO® We-Do, weil das Material den Erhalt der Kreativität zulässt. Dies ist m.E. eine der wichtigsten Kompetenzen, die wir Schülern mitgeben können, um im weiteren Leben erfolgreich zu sein.”

Gemeinsam mit Herrn Bernd Müller von der Juniorakademie sollten Kinder, Eltern aber auch interessierte Spender über LEGO® Education informiert werden.

Auch Projektinitiator und Schülervater Bernd Ehlers, unsere pädagogische Fachkraft Frau Ulrike Czok-Hargus, die Betreuungsleitung Birgit Vöge und unser Kollege Herr Martin Werner standen mit Rat und Tat zur Seite. Sie wollen die Materialien schon bald im Nachmittagsangebot und zukünftig im Unterricht etablieren.

Während sich die Erwachsenen bei Impulsvorträgen mit dem Thema auseinandersetzen konnten, nutzten die Kinder an Animationstischen die Gelegenheit, mit Hilfe von selbst gebauten Modellen, praxisnahen Aufgabenstellungen und kindgerechter Software das Programm auszuprobieren. Sie waren hochkonzentriert und mit großem Eifer bei der Sache.

Die Schule möchte von dem Spendengeld 12 LEGO® We-Do 2.0 Kästen und 6 Lego-Story-Starter Sets für den DAZ-, Englisch- und Deutschunterricht kaufen. Nur mit dieser Anzahl ist sicher gestellt, dass wir auch im Unterricht mit einer Klasse sinnvoll an den verschiedenen Themen arbeiten können. Nach dem großen Andrang am Projektpräsentations-tag zeigte sich die Schulleitung optimistisch, dass das Spendenziel erreicht wird.

An Ideen für  eine zukünftige Kooperation mit der Juniorakademie und der Einrichtung eines LEIS-Zentrums (LEGO® Education in School) mangelt es nicht. An der Umsetzung wird gearbeitet.

Kontakt

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Scheckübergabe für das LEGO Projekt